Die folgenden spirituellen und philosophischen Originalzitate stammen mehrheitlich aus den Jahren 2015-2016. Christina von Dreien hat sie mit ca. 13-15 Jahren verfasst.

„Ich bin nicht auf dieser Welt, um die Fehler anderer aufzudecken oder über sie zu urteilen. Ich will den Menschen einfach das Licht und den Frieden zurückbringen. Dann löst sich das Unlicht von alleine auf.“  

„ In meiner Auffassung gibt es nur eine einzige Liebe. Liebe ist Liebe, und sie ist grenzenlos, bedingungslos, ohne Ende und ohne Unterscheidung. Liebe ist das, was im Universum unbegrenzt vorhanden ist, eine Ursubstanz, die die Basis von allem ist, was ist.“  

„Liebe ist die selbstorganisierende Intelligenz, die im ganzen Universum stets hinter den Kulissen vorhanden ist.“  

„Das Universum ist erfüllt von einer der makellosen Klarheit geweihten Energie namens Liebe. Diese göttliche Energie steuert sich selbst und ist in der Lage, sich anzupassen, um auf diese Weise dem entgegenzuwirken, was wir als Negativität betrachten. Sie ist imstande, sich jederzeit auf die vollkommene Aufrechterhaltung ihrer komplexen symmetrischen Vorlage auszurichten.“  

„Der göttliche Geist ist der Ursprung allen Seins. Es ist dieses Bewusstsein, das Lichtenergie formt und materialisiert. Vereinfacht könnte man sagen, dass diese wunderbare Erde ursprünglich aus einem sehr kreativen Gedanken entstanden ist.“  

„Göttliche Intelligenz und fühlendes Bewusstsein existierte weit vor der Entstehung der Erde. Bewusstsein ist der Motor, die Antreibungskraft einer jeden Schöpfung. Es liess Materie, Antimaterie und unzählige Universen entstehen. Die Planeten in unserem Sonnensystem, die Sterne und sogar der leere Raum dazwischen – alles ist erfüllt von Leben und Bewusstsein. Dreidimensionales Leben ist universell gesehen als Ausnahme zu betrachten, nicht als Regel.“  

„Es ist nicht so, dass sich das Licht und das Unlicht gegenseitig aufschaukeln. Bedingungslose Liebe besitzt eine sehr hohe Frequenz, und das Unlicht kann diese Frequenz nicht aushalten. Wir können die Reife entwickeln, etwas bedingungslos zu lieben, was uns nicht liebt. Dadurch geben wir dem Unlicht die Möglichkeit zu transformieren. Nur dann wenn wir dem Unlicht ebenfalls mit dunklen Gedanken begegnen, schaukeln wir es auf.“  

Einfacher, besser als Christina die Dinge z.B. wie Spiritualität beschreibt habe ich vorher noch nie gehört. Es ist einfach wunderbar einen solchen Menschen auf unserer Erde zu haben. Danke lieber Schöpfer!

https://christinavondreien.ch/spiritualitat