Mehr über mich

Hallo! Herzlich Willkommen auf meiner Webseite,  ich freue mich.https://der-mitochondrien-doktor.de/Home#1534444680639 Dr. Rudolf Bolzius.

Als „Mitochondrien-Doktor“ bin ich ganz diesen winzigen, aber starken „Kraftwerken“ in unseren Körperzellen „verfallen“ und regelrecht in sie verliebt, denn die Mitochondrien sind ganz entscheidend für unsere Gesundheit, aber auch für das Entstehen von Krankheiten bis hin zum Krebs. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, Ursprung, Funktion und die enorme Bedeutung der Mitochondrien zu vermitteln.

Ich habe selbst im Frühjahr 2018 eine akute und schwere Erkrankung erlitten (Hirnblutung), und gerade mein Wissen über die Mitochondrien und die konsequente Umsetzung haben mir in den Monaten danach bis heute sehr geholfen, fit und guten Mutes wieder online tätig zu werden. Und ich bin mehr denn je davon überzeugt, dass das Wissen über die Mitochondrien bekannt gemacht werden darf, ja sogar muss. Dafür bietet sich nun einmal das Internet mit den unterschiedlichen Plattformen perfekt an. Mitochondrien und das Internet, da kommt einfach etwas zusammen, was sehr gut zusammenpasst.

Das Thema ist für mich ganz neu und deshalb gebe ich es ungefiltert sofort weiter, damit jeder davon profitieren kann.

Meine Erfahrung besonders in den letzten Jahren zeigt ein deutliches gesteigertes Interesse für die Mitochondrien, die ja auch -fälschlicherweise- als „Kraftwerke der Zellen bezeichnet werden. Die Grundzüge über die Mitochondrien (so wie ich es sehe) erfährst Du in diesem eBuch, auch warum ich den Begriff „Kraftwerke der Zellen“ überhaupt nicht angemessen und geeignet halte. Mich freut das spürbar zunehmende Interesse sehr, denn das Wissen um die Bedeutung der Mitochondrien sowie um die extrem wichtige Rolle bei der Beantwortung der einfachen Frage „Wie funktioniert eigentlich Gesundheit?“ wird in meinem Newsletter in den Vordergrund gestellt. Schwerpunkt dabei ist die praktische und praktikable Umsetzung, d.h. mir geht es sehr darum, dass man selbst in die Umsetzung kommt, seine Mitochondrienfunktion zu verbessern. Ich gebe gerne mein Wissen weiter, denn das habe ich ja jahrelang auch als Hausarzt versucht, allerdings mit wechselndem Erfolg in der eigenen Praxis. Damals konnte ich aber auch erfreulicherweise schon einige Menschen von der Selbstverantwortung überzeugen, Und es hat sich immer wieder gezeigt, dass sich das eigene Handeln in Richtung (Mitochondrien-)Gesundheit positiver auswirkt als das passive „Konsumieren“ der Standardtherapien. Mittlerweile bin ich auch nicht mehr als Hausarzt tätig (sondern in der Arbeitsmedizin) und starte jetzt als Der-Mitochondrien-Doktor durch, mein erworbenes Wissen in verständlicher Weise zu vermitteln. Die Mitochondrien und alles, was damit zusammenhängt, begeistern mich seit Jahren und auch jetzt immer weiter. Ich hoffe, ich kann Dich mit meiner Begeisterung auch anstecken. Denn die Mitochondrien werden bislang in ihrer Bedeutung für Gesundheit und auch für die Entstehung von Krankheiten massiv unterschätzt. Erfreulicherweise lässt sich ein zunehmendes Interesse von Menschen, die mehr über die „Welt der Mitochondrien“ erfahren wollen, feststellen. Dabei hilft natürlich das Internet und auch dieser Newsletter von dem Mitochondrien-Doktor. 
Mein eigenes Mitochondrien-Konzept, welches sich in den letzten Jahren für die Stärkung der eigenen Gesundheit oder auch bei der Mit-Behandlung im Falle von Erkrankungen häufig genug bewährt hat, lässt sich plakativ, aber auch sehr einprägsam auf folgende fünf wichtigen Säulen der Mitochondrien-Gesundheit zurückführen:   Ernährung (stofflich und feinstofflich)  Entgiftung (stofflich und feinstofflich)  Der Darm Zähne inclusive Zahnmaterialien, -stellung (Biss) sowie die Halswirbelsäule 
und Schilddrüse  Weiteres (z.B. gesundes Licht, Wasser und Luft, Elektrosmog, Erdung, Kältetherapie u.a.m.)   Die ersten drei Punkte sind für mich gleichwertig, und genau das sind auch die Themen, die jeder selbst in Eigenverantwortung und Selbst-Bewusstsein hervorragend positiv beeinflussen kann. In Frühjahr 2018 erlitt ich in einer für mich überaus chronisch-stressigen Lebenssituation eine akute Hirnblutung (mit Ventrikeleinbruch)!). Sofort nach der Rückkehr von der REHA habe ich mir sehr konsequent meine eigene Lebensweise, die sicherlich zu diesem Ereignis geführt hat, angeschaut. Ich wusste, dass ich das „alte “ einfach nicht mehr so weiterführen wollte und auch nicht konnte, dafür fühle ich eine große Selbstverantwortung. Ich habe mir dabei letztendlich zum besseren Verständnis ein 5-Säulen-Konzept für eine optimierte Mitochondrien-Funktion erarbeitet Heute darf ich voller Demut und Dankbarkeit für die Chance, die mir das Leben gegeben hat, sagen, ja das Ereignis hat mich ganz schön durchgerüttelt, verletzt und geschwächt. Aber heute nach eineinhalb Jahren konsequenter Mitochondrien-Optimierungs-Lebensweise geht es mir nicht nur hervorragend, ich fühle ich jetzt auch fitter und vitaler als vor dem Ereignis. Mein Wissen und meine Erfahrungen möchte ich gerne von nun an mit Dir teilen, das sehe ich als meine wesentliche Aufgabe an. Du wirst jetzt zuerst in regelmäßigen Abständen die „Starter-Mails“ von mir erhalten. Da schreibe ich schon detaillierter über die Mitochondrien im Allgemeinen und über das 5-Säulen-Konzept im Speziellen, und immer geht es mir dabei darum zu vermitteln, was jeder Leser selbst an der Optimierung seiner Mitochondrien-Funktion beitragen kann. Ferner schreibe ich in den Mito-Newsletter ca. ein- bis zweimal Interessantes, Wissenswertes und manchmal auch Nachdenkliches aus der Welt der Mitochondrien. Ich freue mich auf Deine Teilnahme an der Mitochondrien-Gemeinschaft, und natürlich freue ich mich sehr, wenn Du Dich an dieser „Community“ aktiv beteiligst. Aber, bitte vergiss zu Anfang nicht, Dir das eBuch herunterzuladen!

Jetzt sind wir mit reichlich Lesestoff versorft. Videos gibt es auch!